Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 325 mal aufgerufen
 Allgemeines
Uhrturmschatten Offline



Beiträge: 212

08.12.2003 22:49
RE: Setzt die Fahnen auf Halbmast... antworten

Ein trauriger Tag!

Für mich - noch mehr für unseren Secrétaire générale du PeScheBeBe - für die gesamte latent humoristische Fraktion des PGBB und natürlich für den Rest aller Liebhaber des subtilen, anstößigen Humors von Dirty Harry!

Einer der letzten großen (deutschsprachigen) Entertainer ist bald Vergangenheit, Legende - Die Harald Schmidt Show wird mit Ende des Jahres eingestellt...

Mit großer Sorge muss ich nun feststellen, dass mein beinahe tägliches Ritual, Schmidt schauen und mit einem sarkastischen Grinsen letztendlich einzuschlafen, bald nicht mehr möglich sein wird!
Was mach ich nur? Sollte ich mich doch um weiblichen Anhang umsehen? Oder gibt es für diese Uhrzeit eine andere Alternative?

Es ist jetzt kurz vor der Show und ich bin wirklich schon gespannt, ob es eine Stellungnahme von ´Arald geben wird!

Einziger Trost für Gerard, der biedere "Ich weiß das besser"-Schulbub Andrack wird nun wohl auch von der Bildfläche verschwinden... (obwohl er mir auch ans Herz geachsen ist!)

Aber Halt - da realisier ich doch noch was: Suzanna! Wer kann sie jemals ersetzen???

In ewiger Trauer!
Uhrturmschatten

Generalsekretaer Offline



Beiträge: 55

09.12.2003 19:22
#2 RE: Setzt die Fahnen auf Halbmast... antworten

Liebe Trauergemeinde!

Fassungslos muss ich zur Kenntnis nehmen, dass es zumindest für die nächste Zeit "anscheinend" keine "Harald-Schmidt-Show" mehr geben wird. Laut ZDF-Teletext soll Schmidt, der die Show ja auch selbst produziert, eine "kreative Pause" einlegen (wollen).

Bei der kurzfristig von Wood und mir angesetzten Krisensitzung gestern spätabends gingen wir noch davon aus, dass es ein Schritt von Seiten des Fernsehsenders SAT.1 ist, nicht zuletzt wegen des vor ein paar Tagen durchgeführten Geschäftsführerwechsels. Aber dies erschien und erscheint mir immer noch absurd, denn 1. die Marke "Harald Schmidt" ein unglaublicher asset im Portfolio von SAT.1 ist, 2. die Quoten konstant, mit leichten Zuwächsen und der Marktanteil sensationell waren und 3. auch wir besserverdienenden Intellektuellen das Recht auf Comedy haben. Es findet nämlich nicht jeder den grenzdebilen Taugenichts Stefan R., der es vorzieht, die Leute zu unterhalten, indem er beispielsweise mit Töpfen durch einen Eiskanal stürzt, lustig!

Der offizielle Grund "Kreative Pause" kommt mir aber auch suspekt vor. Seit Juni gibts die Show 5 x pro Woche. Und plötzlich überfällt ihn eine kreative Leere. Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht gerade einfach ist, täglich eine gute Show produzieren zu müssen. Aber wenn man sich die letzten paar Monate ansieht, kann man nicht davon sprechen, dass ihnen die Ideen ausgegangen wären. Eine Reihe von Konzepten (oft mit Einbeziehung des Publikums) konnte in unregelmäßigen Abständen verwendet werden, da man sich sicher sein konnte, dass immerwieder neue Situationskomik dabei entstehen würde, für die "Dirty Harry" ja berühmt und berüchtigt ist.

Um all diese Mutmaßungen zu beenden, sollte Schmidt sich baldigst dazu äußern! Gestern wollte er ja dazu nichts sagen. Für mich steht aber auch eins außer Streit: es gibt keine(!) Alternative zu Harald Schmidt. Punkt.

Sollte es uns tatsächlich nicht vergönnt sein, ihn live, lechzend hinter Suzanna sitzend, im Studio 449 in Köln zu erleben, wäre das nur schwer zu verkraften!!

gS

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen