Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 293 mal aufgerufen
 Ah, Musica Musica...
Generalsekretaer Offline



Beiträge: 55

15.01.2004 21:45
RE: Café Drechslerei antworten

Als anspruchsvolle Musikgenießer ließen sich Wood + Chemikerbande und meine Wenigkeit die Wiener Formation Café Drechsler natürlich nicht entgehen. Und ich kann jetzt schon sagen, dass dieses Konzert ein musikalisches Highlight im 04er Jahr war.

Zu hören gab es vieles und fast nichts (wir sind auf einen Titel gekommen) von der letzten CD, was für die Kreativität dieser Band spricht. Kategorisierungen sind bei so einer Gruppe natürlich schwierig. Interessiert auch keinen. Dass sie eine Art "Jazzband" sind, reicht aus. Den Café Drechsler-Sound würde ich wie folgt beschreiben: ein Drummer, der auf seinem Substandard-Schlagzeug(!!) geniale Rhythmen, die so unterschiedlich klingen können, wie es andere nur auf einem überkompletten Heavy Metal-drumset zusammenbringen, kreiert. Dazu ein hervorragender Kontrabassspieler, der natürlich viel cooler ist als ein E-Basszupfer. Und last but not least, the godfather on the sax, Ulrich Drechsler, der nicht nur Wahnsinnsmelodien aus seinem Saxofon herausholt, sondern auch seinen Kopf dazu kreisen läßt, wie es nur Barbara Eden als "Bezaubernde Jeannie" konnte. All das ergibt einen groovy Sound, der einen nur schwer auf seinem Sitzplatz verweilen läßt.

Und ihre menschliche Größe bewiesen sie, als sie trocken anmerkten, dass sie vor lauter Hektik ihre zum Verkauf gedachten CDs zuhause ließen. Nicht einmal die anwesenden, nervigen Schulklassen konnten sie aus dem Konzept bringen.

Fazit: Café Drechsler kann man nicht beschreiben, man muß sie erleben!

el presidente Offline



Beiträge: 235

15.01.2004 23:05
#2 RE: Café Drechslerei antworten

Werte Kameraden,

wie immer stellt des Generalsekretär's Posting ein linguistisches Juwel dar, dem nichts weiter hinzuzufügen ist...

Außer: eigentlich, tief in meinem Inneren (und das ist bei meiner Statur WIRKLICH tief!), wünschte ich, dabei gewesen zu sein. Aber: wie immer ist dem Presidente das Geldbörsel einfach zu eng geknüpft, bzw. gibt er seine monetären Besitztümer lieber anderweitig aus. Und: ich weiß, Rauchen ist schädlich und kann tödlich sein. Schnorren aber auch... :-))

Alles in allem freut es mich, dass Gerard endlich einmal das von ihm so lange herbei gesehnte Forum für ein Posting benutzt - wurde ja wirklich Zeit!

PGBB zum Gruße,
El Presidente

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen