Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 355 mal aufgerufen
 Ah, Musica Musica...
Uhrturmschatten Offline



Beiträge: 212

19.03.2004 21:25
RE: Konzert: Wir sind Helden antworten

Ich begrüsse dich, geneigter Musikconnaisseur, allerherzlichst in diesem Forum und hoffe, deinen elementarsten Grundbedürfnissen nach Information über den gestrigen "Wir snd Helden"-Gig zu deiner übervollsten Zufriedenheit hiermit nachzukommen!

Wir sind Helden - Wir waren begeistert!
Es war ein toller Abend, im ausverkauften Grazer Orpheum gaben sich die Berliner-Hamburger-Barrikaden-Pop-Konsumkritiker "Wir sind Helden" ein Stelldichein! Und wir waren dabei... Und das war gut so!

Nach der ersten Begegnug mit der Band im letzen Sommer am frequency 03 in Salzburg waren die Erwartungen schon recht hoch gesteckt! Unvergessen Judith Holofernes' Performance zu "Aurelie" - Springt für mich...

Pünktlich zur Prime Time ging es mit der dänischen Vorgruppe "Tiger Tunes" gleich voll zur Sache - eine nette Band, netter Sound, machmal in Richtung Gay-Rock abschweifend, nett, aber auch keinesfalls mehr...

Nach nicht aufhören wollenden "Judith" Parolen dann endlich der Auftritt auf den jeder gewartet hat! Ist das so? Ja so war es! Und gleichzeitig auch der Titel des Eröffnungssongs... Und es wurde besser und besser! Bei Alphamännchen - meinem heimlichen Favoriten des Abends - war die Stimmung schon ganz manierlich, Denkmal brachte die "crowd" jedoch erstmal wirklich zum ausflippen! Nach ein paar langsameren Titeln, untermalt mit Feuerzeugen und "Friede sei mit dir"-Stimmung dann endlich die Ohrwürmer und Chartstürmer Müssen nur wollen und das großartige Guten Tag - sogar meinereiner, der normalerweise eher der an die Bar gelehnte Ausschließlich-Kopfnicker, tänzelte und sprang in den vorderen Reihen bis das es ihn der Kreislaufkollaps überkam! Umgeben von hunderten schwitzenden und grölenden Körpern war das Konzert wirklich ein Leckerbissen! Schade - und das ist schon der wirklich einzige Kritikpunkt des gestrigen Abends - dass die Stimmung im hinteren Orpheum-Teil so gedämpft war... Aber egal, selber schuld wer hinten stehen bleibt und sich sowas entgehen lässt! Entschuldigt sind jedoch jene, die sich dem Bier und der hübschen Kellnerin hingegeben haben...
Auch zwei neue Songs wurden präsentiert. Da gab es Haie und andere Tiere, schön!

Aufgefallen ist auch, wie symphatisch diese Band bei ihren Konzerten rüberkommt! Geschichten aus dem "Jugendklub", musikalisch untermauert von "New Model Army" sowie Salbeitee-Tratsch mit Judith waren die Pausenfüller zwischen den einzelnen Songs! Und Judith, ja da kann ich auch nur eines sagen: Lecker! Charismatisch, sympathisch, süss - zum kuscheln und liebhaben! Schade, dass sie sich dafür schon den Drummer der Band Pola Roy geschnappt hat! Und bei Aurelie? Erinnerungen ans frequency wurden wach! Ich hoffe nicht nur bei mir - schön!

Ich bin jedenfalls wirklich begeisterter Helden Fan geworden, denke gern an dieses Konzert zurück und hoffe, sie noch einmal bei dem einen oder anderen Festival erleben zu dürfen!

Bleibt mir nur zu sagen, "Wir sind Helden, douze points" - (Anmerkung: Ein Punkt beim Songcontest entspicht 0,583 Punkte auf der MBS - somit ergibt sich auch hier die Höchstpunktezahl von 7)

Bin schon gespannt auf weitere Rezensionen...

In ewiger Begeisterung!
Uhrturmschatten

el presidente Offline



Beiträge: 235

20.03.2004 09:43
#2 RE: Konzert: Wir sind Helden antworten

Bon matin!

Jajajaja (Zitat: gS), lässig wars - ich kann und will mich den Worten des Uhrturmschatten ohne zu zögern anschließen!

Obwohl ich einer der angesprochenen war, die sich eher im hinteren Orpheum-Teil aufhielten (tja, die Kellnerin war ja wirklich verdammt cute!), konnte ich von einem kleinen Podest aus alles sehr gut überblicken. Und da ich mich persönlich ja auch eher zu den "Kopfnickern-Only" zähle, war das ganze schon ganz fein...

Zum Konzert selbst kann ich sagen, dass die Vorband wirklich kein besonderer Aufreger war, und ich mir schon einige Songs vor Schluss gewünscht habe, dass sie sich doch bitte schleichen möge...

Aber die Helden haben dann von Anfang weg begeistert. Vor allem das von Wood angesprochene "Alphamännchen", mit einem besonders langen Indie-Pop/Rock-Instrumentalteil, und die neuen Songs haben mir extrem gefallen. "Denkmal", "Müssen nur wollen" und "Guten Tag" müssen ja sowieso nicht extra erwähnt werden.
Auch die kurzen "Smalltalk"-Einwürfe von der zuckersüßen Judith H. zwischen den Songs fand ich irrsinnig sympathisch, der ganze Abend war einfach gelungen. Helden - ja, bitte!

Für mich gilt ein Wert von 6,0 auf der MBS, und das eigentlich nur, weil die Vorband wie gesagt nicht wirklich der Reißer war.

PGBB zum Gruße,
El Presidente

Generalsekretaer Offline



Beiträge: 55

22.03.2004 19:41
#3 RE: Konzert: Wir sind Helden antworten

Grüssi Gott!

Da der Uhrturmschatten, der demnächst ein Café in Seiersberg sein wird(!), die Dramaturgie des Heldenkonzertes bereits abgehandelt hat, kann ich mich ganz auf meine Kommentare konzentrieren. Bevor ich damit anfange, möchte ich doch einmal erwähnt haben, dass sich andere für ihre Kommentare teuer bezahlen lassen, unsereiner aber dafür keinen Cent bekommt (von wem auch?). Da sieht man wieder, was das doch für ein uneigennütziger Verein ist - dieser "Birnbambund".

Zuerst möchte ich anmerken, dass es mich sehr gefreut hat, dass doch einige dem Ruf nach Graz gefolgt sind und sich das Konzert mit den üblichen Konzertbesuchverdächtigen gegeben haben. Bravo! Ich hoffe, dass der/die eine oder andere noch seine Eindrücke hier im Forum kundtun wird. Wäre nicht uninteressant.

Was gibts aus meiner Sicht zu sagen?

1.) Die Vorgruppe, deren Namen ich bis heute nicht kenne, war nur schwer auszuhalten. Nervig fürs Auge war das ständige Herumturnen einiger Bandmitglieder. Es ist zwar üblich in diesem Genre auf Konzerten mal zwecks kollektiver Gefühlsintensivierung auf und ab zu hüpfen oder so, wirklich animieren konnten sie das Publikum damit aber nicht - vielleicht lag es doch an der Musik.

2.) Als nicht gerade Helden-Experte kennt man natürlich nur die Songs, die im Radio auf und ab gespielt werden. Diese brachten sie dann auch relativ schnell und nicht so, wie es viele machen, erst am Schluss. Höhepunkt für mich war Denkmal. Genialer Refrain, Stimmung war gut - perfekt. Die meisten der Songs waren nett anzuhören, einige wenige stinkfad.

3.) Die Worte der durchaus reizenden Frontfrau zwischen den Songs ans Publikum waren für mich teilweise akustisch nicht zu verstehen, teilweise interessierte es mich so sehr wie die EU-Richtlinie für Traktorsitze - nämlich gar nicht. Die restlichen "Mannen" der Band wirkten auf mich eher hölzern, wenn sie denn einmal auch was sagen durften. Sie kamen für mich ein wenig wie Statisten rüber. Aber primär ist es natürlich ihr Job Musik zu machen und keine Reden zu schwingen.

4.) Das "Schankmoperl" im Saal war tatsächlich ein Höhepunkt des Konzerts.

Auf der MBS würde ich einen Wert von 5,0 vergeben - im großen und ganzen ein gutes Konzert. Bin gespannt auf das 2. Album der Helden. Denn da wird man dann wirklich sehen, ob es richtig war, sie schon so früh mit Preisen zu überschütten und in den Musikolymp zu hieven.

In Liebe
gS

Uhrturmschatten Offline



Beiträge: 212

22.03.2004 22:05
#4 RE: Konzert: Wir sind Helden antworten

Lieber gS!

Wie immer ist es ein Vergnügen, deine perfiden und sprachlich wertvollen Kommentare zu lesen! Es erstaunt mich zwar sehr, dass wir das Konzert betreffend einmal anderer Meinung sind - zumindest was die Quantität der Begeisterung betrifft - aber de gustibus est bekanntlich non disputandum!

Und was deine neue Signatur betrifft: Köstlich!

In ewiger Anerkennung!
Uhrturmschatten

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen